Windstopper

Winddichte Bekleidung ist für einen regulierten Wärmehaushalt des Körpers wichtig und verhindert schnelles Auskühlen ebenso wie einen Wärmestau. Frieren oder Schwitzen führen zu Unbehagen und können mit winddichter, atmungsaktiver Bekleidung reguliert werden. Hier ist der Chillfaktor – die gefühlte Temperatur – zu berücksichtigen. Demnach fühlt man z. B. 10°C bei Windstärke 6-7 (40 km/h) wie -1°C. Winddichte Bekleidung verhindert den stetigen Austausch zwischen der warmen, isolierenden Luftschicht am Körper und der kühleren Umgebungsluft. Winddichte Bekleidung hat eine höhere Atmungsaktivität als wasserdicht Kleidung und ist meist auch stark wasserabweisend.