Softshell Jacke / Windstopper Fadea von CMP im Test

CMP Fadea Damen-Softshell Jacke Comfort Fit – Windstopper in Größe 40

Es ist immer wieder schwierig zu entscheiden, was eine Jacke alles leisten soll. Ich brauchte eine leichte, etwas wärmende Jacke gegen Wind, die auch schnell mal im Tagesrucksack verstaut ist. Es wurde ein cmp Windstopper. Das winddichte, wasserdichte Softshellmodell Fadea vom italienischen Sportbekleidungshersteller cmp soll auf Wanderungen in der Übergangszeit vor Wind und Regen schützten und dabei auch atmungsaktiv sein.

Technische Daten

  • Softshell-Stretchstoff mit mikroporöser Laminatschicht
  • stabiler 2-Wege Reißverschluss
  • abnehmbare Kapuze (Reißverschluss und Klett)
  • 2 Taschen vorn mit Reißverschluss
  • 2 offene Innentaschen die sich aus dem Außentaschenfutter bilden
  • winddicht
  • wasserdicht mit 7000 mm Wassersäule
  • atmungaktiv 1000 gr/qm/24h
  • Außenseite 96 % Polyester, 4 % Elathan
  • Innenseite 100 % Polyester mit Antipillingausrüstung
  • Rückenlänge in Gr. 40 = 73,5 cm
  • Gewicht:600 g

Der Test

Erster Eindruck
CMP Softshell Jacke Ertser Eindruck der CMP Softshell Jacke.Diese leichte cmp Softshelljacke sitzt sehr gut, ist leicht tailliert und insgesamt etwas länger geschnitten, was ich als sehr angenehm empfinde. Dadurch rutscht die Jacke auch bei langen Touren überhaupt nicht unter den Rucksack. Der Rücken ist bei Wind gut geschützt und wird warm gehalten. Rückenlänge vom unteren Kragenrand aus in Größe 40: 73,5 cm. Die Ärmel sind sehr lang, was auf dem Fahrrad natürlich von Vorteil ist.

Wind und Regen
CMP Softshell Jacke Windprotected Die Fleeceinnenseite fühlt sich weich und hochwertig an und man merkt, dass die Firma cmp auf die Herstellung von Fleecestoffen spezialisiert ist. Bei Wind fühlt es sich in der verhältnismäßig dünnen Jacke immer angenehm warm an und es kommt keine kalte Böe hindurch. Die Winddichtigkeit ist hervorragend.
Der stabile 2-Wege-Reißverschluss verschließt die Jacke bis zum Kragenrand unter das Kinn.

Im Regen bleibt man lange trocken und es braucht schon eine ganze Weile ordentlicher Regengüsse, bis das Wasser doch durch die Nähte dringt, da diese nicht verschweißt sind.

Atmungsaktivität
CMP Softshell Jacke Kaputze Die Angabe über die Atmungsaktivität sagt aus, dass diese Jacke 40 g Schweiß pro qm in einer Stunde verdunstet. Das ist mir auch bei niedrigen einstelligen Temperaturen zu wenig. Da ich meist recht schnell unterwegs bin, schwitze ich auf meinen Hikingtouren einfach mehr und da kommt die Jacke rasch an ihre Grenzen. Meist merkt man erst am Zielort, dass alles nass ist. Dann ist es der Kälte wegen problematisch, die Jacke abzulegen. Unterwegs ist es mir auch meist zu kalt, die Jacke einfach auszuziehen, um so den Verdunstungsstau zu vermeiden.

Stauraum
Reissverschluss der CMP Softshell Jacke Zwei große Reißverschlusstaschen bieten viel Stauraum. Leider bilden sich die Innentaschen aus dem Futter der Außentaschen und sind nicht verschließbar. Man kann darin dann auch nur eher flache Utensilien unterbringen, da die Taschen sonst zu weit auftragen. Eine Innenbrusttasche mit Reißverschluss fehlt.

Vorzüge und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • Winddicht
  • Wasserdicht
  • Langer Schnitt
  • Weicher Fleece
  • Guter Sitz

Nachteile

  • Schwerfällige Atmungsaktivität
  • Fehlende Innentasche mit Reißverschluss
  • Etwas zu lange Ärmel

Fazit: Der bequeme, lange Schnitt dieser schicken Softshelljacke ist besonders unter dem Rucksack angenehm, da die Jacke nicht hochrutscht und der Rücken immer gut geschützt ist. Der hochwertige Fleeceinnenstoff ist angenehm warm und es kommt absolut kein Wind von außen durch. Leider ist die Atmungsaktivität etwas leistungsschwach und die Schweißverdunstung erfolgt recht langsam. Deshalb trage ich die Jacke nun eher auf weniger anstrengenden Touren und im Alltag. Eine Innentasche mit Reißverschluss fehlt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.